Frauenfußball in Charlottenburg

Punktspiel SSC Teutonia 1899

Am gestrigen Sonntag bestritten wir unser erstes Rückrundenspiel der laufenden Saison 13/14. Wir spielten gegen die 7er Damen des SSC Teutonia. Die letzten Spielen waren durchaus stets unbequem und durch eine große Härte im Zweikampf ausgezeichnet. Mit diesem Wissen im Hinterkopf wollten wir trotzdem dem Vorletzten der Liga die drei Punkte abknüpfen, dennoch die Mädels auch nicht unterschätzen.

Die Partie begann sehr  hektisch, wurde im Laufe der Zeit hektisch und hitzig und endete schließlich sehr hitzig. So die kurze knappe Zusammenfassung des Spiels. Das Ergebnis lautet Unentschieden 1:1.  Obwohl wir in Führung gegangen sind, ist es uns nicht gelungen weitere Treffer nachzulegen, dabei waren die Chancen da. Aber wie so oft, schrumpft bei uns das Tor auf minimale Größe und so küsste der Ball das eine oder andere Mal das Aluminium. Verdammt! Ja und wer den letzten Bericht gelesen hat,weiss welches Gesetz greifen  kann, wenn es vorne nicht klappt…Schade, dass an dem gestrigen Tag Fortuna noch geschlafen und uns diesmal nicht geholfen hat.

Ein Unentschieden bedeutet keine Niederlage. Stimmt! Aber im Hinblick auf unser Saisonziel ist ein Unentschieden bei einem Gegner, den man schlagen muss, eine gefühlte Niederlage. Nach dem dritten Spiel im neuem Jahr, zwar bisher ohne Niederlage, haben   noch nicht  den  Esprit, wie wir letztes Jahr aufgehört haben. Wenn wir wirklich was reißen wollen,dann müssen wir wirklich langsam zulegen und am Besten ab jetzt. Die Rückrunde hat zwar grad angefangen, ist aber auch gleich wieder vorbei.

Manchmal muss man einen Schritt rückwärts gehen,um zwei Schritte vorwärts zu machen. Also lasst uns morgen wieder vorwärts gehen!

Comments are closed.