Frauenfußball in Charlottenburg

Punkspiel gegen Hertha 03

Wenn es eine Auszeichnung für “ Erfolgreich die Großen geärgert“ gäbe, so sind wir ganze klare Kanditaten für die Auszeichnung! Aber nur ärgern bringt nicht immer ein Punktgewinn oder auch drei. Nein, nur ärgern reicht nicht, um die „Großen“ mal vom Sockel zu hauen…
Bereits im Spiel gegen TEBE mussten wir leider die Punkte liegen lassen, so nun auch gestern Abend in Zehlendorf. Ja man kann zufrieden sein, nur 1:0 verloren…Aber nein, wir wollten nicht verlieren, sondern gewinnen!
Nach einer nicht schlechten ersten Halbzeit, drehten wir in der zweiten Hälfte nochmal richtig auf und hatten gute Chancen auf ein Unentschieden, wenn nicht sogar auf einen Sieg. Aber was nützen die Bemühungen, wenn wir unterm Strich leer ausgehen?! Auf dem ersten Blick nicht viel, auf den zweiten Blick eine ganze Menge: Wir haben uns Respekt verschafft und (hoffentlich!) den Respekt vor den „Großen“ abgelegt. Wenn Fehler gemacht wurden, dann sind wir in der Lage diese zu beseitigen und haben in der Rückrunde die Möglichkeit dann die Punkte verdienterweise einzusahnen.
Es wird Zeit, dass wir aufhören nur zu ärgern und stattdessen unabhängig vom Namen unseres Gegners, unser Spiel machen und endlich anfangen uns für unseren Aufwand,den wir von Spiel zu Spiel betrieben, zu belohnen.

wir haben drei Trainingseinheiten Zeit uns gezielt auf das Pokalspiel am 15.11.13 gegen Hertha 03 ( oder auch „Die Revanche“) vorzubereiten. Das Ziel bleibt das Finale! Olé olé olé!

Comments are closed.