Frauenfußball in Charlottenburg

Ice, Ice, Baby

Heute gings zum letzten Spiel der Hinrunde. 7 tapfere Olympia Spielerinnen wollten durchspielen 😉 um den Sieg zu holen
und Ruhm und Ehre bei der Weihnachtsfeier zu ernten. Leider ging dieser Plan, trotz Route nicht ganz auf.
Aber erstmal zu den PlatzverhĂ€ltnissen. Wir hatten das VergnĂŒgen wieder einen bekannten Schiedsrichter an der Seite zu haben.
Teutonia lehnte den Rasenplatz ab, sodass wir auf dem Kunstrasenplatz spielen mussten der eher dem Horst-Dohm-Eisstadion glich.
Ins Spiel fanden wir schnell rein. Durch gezieltes Passspiel, konnten wir uns schöne Chancen herausspielen, leider haperte es an der Verwertung.
In diesem Zusammenhang möchte ich Fred hervorheben, die in ihrem vorerst letzten Spiel schöne Akzente setzte, obwohl sie Mellis Nerven in machen Situationen sehr strapazierte 😉
Auch Teutonia zeigte schöne Angriffskombinationen, wurde jedoch von unserer Abwehr oder im Notfall von „use the hand“ Banu gestoppt.
Wir hatten den Kampfgeist, wir hatten den Willen, es fehlte uns das QuĂ€ntchen GlĂŒck. Jedoch bin ich sehr stolz auf die Leistung von jeder einzelnen!
Euer Backstein

Comments are closed.