Frauenfußball in Charlottenburg

7. Spieltag

Am Sonntag traten wir gegen den Tabellendritten aus Hohenschönhausen an. Es war zunächst nicht das schnelle und kampfbetonte Spiel, dass wir erwartet hatten. Jede Seite kam zu ihren Torchancen, die Hohenschönhausen zuerst zum 0:1 (19. Minute) nutzte.
Der Rückstand feuerte uns nur noch mehr an und angesichts unserer Chancen erzwang sich der CSV den Ausgleich geradezu (1:1, 38. Minute). Danach ging es mit viel Körpereinsatz zur Sache, für uns ging es jetzt nicht mehr darum, das Unentschieden zu halten, sondern das Siegtor zu erzielen. Als die letzte Minute anbrach, waren daher alle aufgerückt, um noch mal richtig Druck zu machen. Doch ein schneller Pass durch die Gasse und Hohenschönhausens pfeilschnelle Stürmerin setzte mit einer Einzelaktion zum Lucky Punch an (1:2, K.O. in der 60. Minute). Die Enttäuschung, das Spiel mit der allerletzten Aktion zu verlieren, war riesig. Vielleicht hätten wir uns mit dem Unentschieden zufrieden geben und hinten verschanzen sollen – aber dann wären wir wohl nicht der CSV, der immer gewinnen will. Denn sonst hätte man sich hinterher wohl gefragt, ob nicht mehr drin gewesen wäre.
Nächste Woche geht es zum Samstagnachmittags-Spiel um 16:30 nach Kreuzberg zum FSV Hansa 07. Top-Lage, Top-Zeit, Top-Wettervorhersage, Top-Motivation – wer schon immer mal zuschauen wollte, sollte die Gelegenheit nutzen und das Auswärtsspiel zum Heimspiel machen 🙂
By #12

Comments are closed.