Frauenfußball in Charlottenburg

17. Spieltag

Heute hatten wir ein Auswärtsspiel bei den Ladies von TEBE. Spiele gegen TEBE haben immer besonderen Charakter. Spiele gegen TEBE kosten Kraft und enorm Konzentration.  Aber sollte nicht jedes Spiel egal wie der Gegner heißt einen besonderen Charakter beinhalten? Muss man nicht immer Kraft und Konzentration ins Spiel legen ( um positiv abzuschneiden)? Eben! Spiele gegen TEBE sind wie jedes andere auch.

Wir gingen also stets positiv ins Spiel; im Vergleich zu den Spielen davor, waren wir aber defensiver eingestellt. Diese Taktikumtellung tat uns gut- wir standen eng an unserem Gegner, ließen nur wenige Spielzüge zu und konterten, wenn Raum da war. Ja wir spielten gut und TEBE wirkte phasenweise recht planlos. Kurz vor Ende der ersten Hälfte machten Kraft und Konzetration vorzeitig Pause und TEBE konnte ihren ( bereits bekannten, dennoch gefährlichen) Spielzug durchziehen und ging mit 1:0 in Führung.

Auch in der zweiten Halbzeit boten wir Parolie und erarbeiten uns gute Torchancen, leider ohne Tor. Dennoch spielten wir weiterhin ruhigen und sauberen Fußball. TEBE hatte auch in der zweiten Hälfte keine nennenswerte Torchance, bis auf die eine, die das 2:0 bedeutete und letztlich auch das Endergebnis war.

Ja, Spiele gegen TEBE sind wie jedes andere auch.  Leider haben wir auf dem Blatt verloren. Aber auf dem Platz waren wir streckenweise die Besseren. Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mädels und wir können nun mit breiter Brust am Samstag gegen Kreuzberg antreten.

Eine für alle, alle für eine!

Comments are closed.