Frauenfußball in Charlottenburg

11. und 12. Spieltag

Am 16.2.15 startete unsere Rückrunde. Auswärts ging es bei den Damen von Adler wieder los.  Uns war klar, so einfach wie im Hinspiel werden wir  die drei Punkte nicht mitnehmen können; umso mehr gingen wir mit Siegeswillen ins Spiel.

Die Partie begann sehr dynamisch- auf beiden Seiten. Sowohl Adler als auch wir hatten genügend Torchancen, dennoch trennten wir uns zur Halbzeit 0:0. Auch die zweite Hälfte ging intensiv und aufregend weiter. Durch einen Freistoß gelang uns ein Kopfballtor und wir gingen 1:0 in die Führung. Ruhe bewahren war nun angesagt und natürlich nachlegen. Doch wir sind unter die Räder von dem Motor Adlers geraten und haben uns durch unnötige Fehler zwei Gegentore gefangen und damit das Spiel und den vermeintlichen Sieg aus der Hand gegeben.

Die Partie endete somit 2:1 aus der Sicht der Adlerladies. Ein Unentschieden wäre allemal gerecht gewesen, aber beim Fußball entscheiden nun mal die Tore die Vergabe der Punkte. Schade, aber am 22.02 revanchieren wir uns bei Hansa 07 fürs Hinspiel und behalten die Punkte zuhause.

 

Am heutigen Sonntag empfingen wir die Damen aus Kreuzberg ( Hansa o7). Nachdem wir das Tespiel im Sommer knapp verloren hatten und ebenso das Hinspiel nicht für uns entscheiden konnten, so waren alle Guten Dinge drei und so wollten wir im Rüchspiel die Punkte am Spandauer Damm lassen.

Die erste Halbzeit hatten wir unsere Schwierigkeiten in die Gänge zu kommen und überließen Hansa das Spiel. Diese hatten einige Chancen ein Tor zu erzielen, doch u.a. Stand uns der Pfosten zur Seite. Puuhh, Glück gehabt!

Nach einer guten Ansage in der Kabine und einer Taktikänderung starteten wir viel selbstbewusster in die zweite Hälfte. Endlich spielten wir miteinander, endlich erspielten wir uns Torchancne, endlich Standen wir als Einheit auf dem Feld. Und endlich gelang uns ein Befreiungstor und wir führten 1:0. Glücklicherweise stand uns neben dem Pfosten auch endlich die Glücksgöttin Fortuna zur Seite, sodass wir uns über den ersten Dreier in der Rückrunde freuen!

Bravo Mädels, Eine für Alle, Alle für Eine!

Comments are closed.