Frauenfußball in Charlottenburg

März 2015Monthly Archives

14. Spieltag

Am heutigen Sonntagmittag bestritten wir unser 14. Punktspiel gegen S.C. Minerva 93. Da wir im Hinspiel 3:0 auswärts verloren hatten, war ganz klar, dass wir uns vor heimischer Kulisse die Punkte wiederholen müssen!

Ja auch trotz der Hinrunden- Niederlage gingen wir als Favorit ins Spiel; leider noch eine ungewohnte Rolle für uns. Aber wir  nahmen die Aufgabe an: Wir spielten munter drauf los. Versuchten das Tempo hochzuhalten, denn Minerva war ohne Einwechselspieler und musste mit den Kräften haushalten. Dieses sollte man sich zu nutze machen.  Dennoch obwohl wir die spielstarke Mannschaft waren , so gelang es uns nicht eine echte Torchance herauszuspielen. Einerseits igelte sich Minerva hinten ein, anderseits war unser Passspiel an dem heutigen Tag nicht das beste. So stand es nach 30min 0:0.

Wir machten uns Mut und wollten in der zweiten Hälfte uns mit Tore belohnen. Aber wir verloren die Dominanz und ließen Minerva  immer mehr ins Spiel kommen, sodass es gerade zum Ende noch mal ganz eng wurde. Leider endete die Partie aus unser Sicht 0:0.

Sehr schade, dass es uns nicht gelingt unsere Arbeit  gebührend zu  belohnen. Wir müssen nun aufpassen, dass sich kein Frust anstaut, sondern wir weiter fleißig und geduldig weiterarbeiten. Training für Training; Spiel für Spiel!

 

 

Hertha – CSV

Schon am Freitag Abend stieg bei uns der 13. Spieltag gegen Hertha in Zehlendorf. Nach der hohen Niederlage im Hinspiel wollten wir das Spiel mit frischem Mut und Spielfreude angehen. Dies gelang uns von Beginn an ziemlich gut. Einige sehr schöne Spielzüge führten zu guten Chancen, die wir leider noch ungenutzt liesen.

Nach einer Ecke ereilte uns dann das Pech. Hertha ging mit 1:0 in Führung. Anschließend waren wir etwas verunsichert und gaben große Teile des Spielfeldes großzügig ab. Dies führt auch zum 2:0 durch Hertha.

Nach aufmunternden Worten in der Pause und der Erkenntnis, dass wir absolut nicht unterlegen waren, gingen wir selbstbewusst in die zweite Hälfte. Unser Einsatzwille wurde zum Teil belohnt, so kamen wir Mitte der Halbzeit zum Anschlusstreffer. Obwohl Hertha kaum noch Zugriff auf das Spiel bekam, konnten wir unsere Chancen nicht zum sicherlich verdienten Ausgleich nutzen.

Nächsten Sonntag um 12:15 folgt für uns das Heimspiel gegen den tabellenletzten Minerva. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!