Frauenfußball in Charlottenburg

Januar 2014Monthly Archives

Termine im Februar und März

So der Januar ist fast vorbei und damit auch die Fußballflaute. Am 11.2. starten wir mit dem Training und damit in die Rückrunde 13/14. Wollen wir hoffen, dass Frau Holle bis dahin alle Kissen ausgeschüttelt hat und wir schneefrei trainieren können.

Hier findet ihr weitere Termine im Februar und März

8.2.14.: 2. Jenny-Graßhoff-Gedächtnisturnier (Louis-Zobel-Sporthalle, Geisbergstr. 3-5, 10777 Berlin/Turnier 1: 10:30-12:45 Uhr/Turnier 2: 15:00-17:15 Uhr)
-> wir werden nicht teilnehmen, möchten es euch aber trotzdem nennen, da die Adlerladies mit diesem Turnier  an ihre verstorbene Mitspielerin erinnern möchten und in                  dem Zusammenhang erneut die Krankheit Depressionuns näher bringen und Spenden für den Berliner Krisendienst sammeln wollen.

11.2.14: Trainingsauftakt ( 20uhr!)

16.2.14: Hallenturnier bei Hertha 03 (14:00 – 18:30 Uhr Onkel-Tom-Straße 58)

28.2.14: Freundschaftsspiel gegen Stahl Brandenburg ( heim 20Uhr)


9.3.14Punktspiel gegen SCC  ( auswärts 10Uhr Julius-Hirsch-Sportanl. KR2 Harbigstraße 40, 14055)
16.3.14 Punktspiel gegen Teutonia (auswärts 10:30 Uhr Stad. Hakenfelde KR1 Hakenfelder Str. 29, 13587)
23.3.14: Punktspiel gegen BW Hohenschönhausen ( heim 12Uhr)
30.3.14: Punktspiel gegen TeBe ( auswärts 14Uhr Julius-Hirsch-Sportanl. KR2 Harbigstraße 40, 14055)
Wir freuen uns über eure Unterstützung! 🙂

Turnier in Brandenburg

So erstmal ein frohes neues Jahr!!! Wir hoffen, dass ihr alle gut reingerutscht seid! Aus rein sportlicher Sicht wollen wir in der Rückrunde weiter Punkte sammeln und den einen oder anderen liegengebliebenen Zähler abgreifen. Denn unser Saisonziel ist weiterhin oben angreifen!

Nun aber lasst uns nochmal einen Sprung in das vergangene Jahr wagen 😉 Am letzten Dezember- Wochenende waren wir zu einem Hallenturnier von Stahl Brandenburg eingeladen. Mannschaften aus Sachsen, Sachsen- Anhalt, Brandenburg und wir als Berliner- Vertreter nahmen an dem Turnier teil. Die zehn Teams wurden in zwei Gruppen untergebracht,aus denen jeweils die ersten beiden Platzierten für das Halbfinalie qualifizerten und die restlichen Teams in neun- Meter schießen ihre Plätze abklärten.

 

Quelle:https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10152086316061413&set=a.10151851262121413.1073741928.223985271412&type=1&theater

Wir eröffneten das Turnier und konnten ein eins zu null  gegen die Damen der Werderaner verbuchen. Das zweite Spiel gegen Borussia/Deetz ging mit einem 1:1 zu Ende, welches phasenweise nach Niederlage roch.

Die Stimmung in der Halle war einsame Spitze! Die Zuschauer haben ordentlich für Stimmung gesorgt. Die Spiele sind allesamt fair abgelaufen. Im weiteren Verlauf haben wir mit den Mädels von Post SV Dresden Kontakte geknüpft und uns gegenseitig unterstützt. Mädels und Jungs aus Dresden, es hat uns sehr Spaß gemacht mit euch!

Weiter zum Turnier…im dritten Spiel war ein Sieg Pflicht, wenn wir weiterhin im Turnier bleiben möchten. Gesagt, getan. Wir spielen 2:0 und wahren uns die Chance auf  den Einzug ins Halbfinale. Borussia/Deetz war unser Konkurrent für Platz zwei. Verlieren die Brandenburger ihr Spiel gegen Oranienburg, so wären wir weiter, ja selbst ein Unentschieden hätte uns erfreut…doch Borussia konnte ebenfalls ein Sieg gegen die Damen aus Oranienburg vermerken. Brandenburg und Berlin hatten nun jeweils sieben Punkte auf dem Konto- das Torverhältniss sollte uns später zum „Verhängnis“ werden. Wir hatten es also selbst in der Hand weiter zu kommen, allein ein Punkt hätte gereicht. Unser Gegner? Die Damen aus Beelitz. ( pssst Beelitz wurde Turniersieger- wohlverdient!) Sie spielten ein Turnier, große Klasse…Nur EIN Punkt hätte uns gereicht- gegen Beelitz. Ja..es sollte nicht einfach werden. Es kam, wie man befürchtet hatte, Beelitz ließ uns erst machen und schlug dann zu. Bäähm. Halbfinale Adé!

In einem Neunmeter- schießen ging es nun um Platz fünf. „Leider“ gegen die Damen aus Dresden. Es war eine sehr harmonische Stimmung auf dem Pakett und es ging weniger, um siegen oder verlieren. Beide Torwärte behielten die Ruhe und retteten jeweils ihre Teams. Doch dann ist endlich Fortuna aufgetaucht ( das nächste Mal bitte rechtzeitiger ;)) und sicherte uns den 5. Platz.

Nochmals Glückwunsch an Beelitz, die sich mit einem starken Turnier mit dem 1. Platz belohnten. Vielen Dank an Stahl Brandenburg für eure Einladung und für das klasse Turnier! Ein besonderer Dank geht an Olli,der die Zügel sehr gut im Griff hatte, nicht umsonst hat die Organisation so wunderbar funkioniert! Coole Sache!

Hoffentlich bis bald, bis dahin alles Gute und Grüße aus Berlin!